Home » Haushalt » Senseo zieht kein Wasser – Das können die Ursachen sein!
Senseo zieht kein Wasser - Das können die Ursachen sein!

Senseo zieht kein Wasser – Das können die Ursachen sein!

Küchengeräte findet man heutzutage in fast allen Küchen. Das beliebteste Küchengerät ist die Kaffeemaschine. Gerade Kaffeemaschinen mit sogenannten Tabs sind heute enorm im Trend, da sie das Aufbrühen erleichtern und ihnen viel Arbeit ersparen. Doch oftmals haben solche, teils schon hoch technologisierten Kaffeemaschinen, Probleme. Das häufigste Problem bei der Senseo Kaffeemaschine ist, dass sie kein Wasser mehr zieht. Nun folgen ein paar Tipps, die sie anwenden können, wenn es mal wieder heißt: Senseo zieht kein Wasser.

1. Kein Wasser im Tank

Senseo defekt - was tun?1) Fangen wir mit dem einfachsten Problem an: Eines Morgens möchten sie sich einen schönen Kaffee machen, doch es kommt aus der Düse nichts raus. Als erstes sollten sie überprüfen, ob die Kaffeemaschine überhaupt noch genug Wasser im Tank hat. Falls dies nicht der Fall ist, sollten sie den Wassertank einfach wieder auffüllen und den Brühvorgang erneut starten. Somit haben sie schon eins der häufigsten Probleme in Bezug auf: Senseo zieht kein Wasser, gelöst. Es könnte jedoch sein, dass der Kaffeevollautomat nach dem plötzlichen Auffüllen etwas „irritiert“ ist und gar nichts mehr macht. In diesem Fall sollten sie einfach den Stecker herausziehen und nach ein paar Sekunden Wartezeit wieder einstecken, die Maschine einschalten und den Brühvorgang erneut starten.

2. Keine Kaffeepads eingelegt

2) Das nächste Problem ist genauso simple wie das Erste. Sie machen sich einen schönen Kaffee, allerdings bemerken sie schon relativ früh, dass lediglich heißes Wasser aus der Maschine kommt. Dafür gibt es auch einen einfache Lösung: kontrollieren sie, ob sie überhaupt die Kaffee-pads eingelegt haben. In den meisten Fällen lautet die Antwort darauf: Nein. Also müssen sie einfach das Pad einlegen und den Brühvorgang erneut starten. Nun sollte Kaffee herausfließen.

3. Luft im System

3) Nun zu einem anderen Problem: beim aufbrühen des Kaffees stoppt plötzlich das charakteristische „Brrrr“ Geräusch, welches von der Pumpe erzeugt wird und es herrsch in Bezug auf die Kaffeemaschine Totenstille. Selbst nach mehrmaligem Aus- und wieder Einschalten passiert immer wieder das Gleiche. Die Kaffeemaschine will einfach nicht den Kaffee herausgeben. Eine mögliche Ursache für das Problem könnten Luft Einschlüsse in den Wasser Beförderungs Schläuchen sein. Diese entstehen, wenn die Kaffeemaschine Wasser aus dem Wassertank zieht, während es am hin und her Schwappen ist. Um die Fatalität zu beheben, müssen sie sie Maschine einfach einen Trockenlauf machen lassen. Das heißt, dass sie nur Wasser durch die Maschine laufen lassen. Nehmen sie allerdings ein großes Gefäß, welches sie unter dem Kaffeeauslass stellen, um den schlagartigen Wasserausstoß etwas abzudämpfen.

4. Verkalkt

4) Eine weitere Erschwerung auf dem Weg zum Kaffeeaufbereiten kann ihnen Kalk machen. Diese setzt sich in den Schläuchen der Maschine ab und lässt immer weniger Wasser durch. Das Wasser ist zugleich aber auch der Grund für das Verkalken, da es den Kalk an seine Umgebung, in diesem Fall also die Schläuche, abgibt. Wenn sich also schon Wasser in den Schläuchen abgesetzt hat und immer weniger durchfließen kann, wird die Kalkschicht im Schlauch immer größer. Das Resultat ist, dass der Schlauch irgendwann komplett verstopft ist und gar kein Wasser mehr durchlässt. Sie bemerken die Problematik daran, dass kein Kaffee mehr aus der Maschine kommt. Jetzt ist jedoch Vorsicht geboten: Desto mehr Wasser sie in den Schlauch laufen lassen, desto mehr Druck entsteht in dem System. Dies könnte in einem Platzen der Röhre resultieren. Um diese Fatalität zu vermeiden, entkalken sie die Maschine sofort, falls dieses Problem auftaucht. Sollte eine Entkalkung nicht helfen, kontaktieren sie den Kundenservice. Dieser wird ihnen einen Spezialisten zur Verfügung stellen, der das Gerät zur Reparatur bringt. Es ist nicht zu empfehlen, die Maschine selbst zu öffnen und zu versuchen, die Schläuche zu reinigen, da dies zu noch mehr Schaden durch eine falsche Handhabung der Gerätschaft entstehen kann. Es empfiehlt sich zudem, die Maschine monatlich zu entkalken, um solch einer Problematik vorbeugend entgegen zu wirken.

5. Pumpe defekt

5) Haben sie in letzter Zeit eine Veränderung der Geräuschkulisse beim Aufbrühen ihres Kaffees bemerkt? Falls ja, ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass die Pumpe, welche für die Beförderung des Wassers zur Brüheinheit verantwortlich ist, auf dem Weg ins Grab ist. Zu bemerken ist das langsame absterben der Wasserpumpe durch eine oftmals lautere und „unrundere“ Geräuschkulisse beim Kaffee zubereiten. Wenn die Pumpe letztendlich wirklich aufhört zu funktionieren, ist es empfehlenswert, diese durch einen Fachmann auswechseln zu lassen. Es gibt zwar schon günstige Pumpen für die Senseo Maschine im Internet zu finden, allerdings werden Sie sich nich lange an dieser Pumpe erfreuen können, da sie höchstwahrscheinlich schon bald wieder defekt sein wird. Wenn sie die Wasserpumpe durch einen Profi auswechseln lassen, haben sie wenigstens eine Garantie auf die Pumpe und können sie auch nochmals austauschen lassen.

6. Wasserschläuche verstopft

6) Die nächste Angelegenheit, die ihnen Ärger bereiten könnte, sind verstopfte Wasserschläuche. Verursacht werden sie durch herausfallende Teile in den Wasserleitungen. Die Folge ist, dass die Kaffeemaschine kein Wasser mehr ausgibt und somit kein Kaffee mehr zustande kommt. Diese Problematik lässt sich nur von einem Fachmann beheben, da das Öffnen der Maschine und das Entfernen der Schläuche für einen Laien nur kaum überschaubar ist, was zu einem falschen Wiedereinbau der Schläuche führt.

7. Brüheinheit verstopft

7) Als letztes sollte man noch ein Blick auf eines der am häufigsten auftretenden Probleme werfen. Das Verstopfen der Brüheinheit. Diese Fatalität wird durch das Verwenden billiger oder falscher Brüh-tabs hervorgerufen. Dabei tritt gemahlener Kaffee aus den Tabs aus und verstopft die gesamte Brüheinheit. Nun hilf nur eins: Herausnehmen des Tabs und manuelles Reinigen der Brüheinheit. Danach soll man ein oder Zwei Kaffee machen und wegschütten. Auf diese Weise reinigt sich die Maschine von Selbst. Hilft das nichts, muss man einen Fachmann aufsuchen oder den Kundenservice kontaktieren.

Alles in allem kann man abschließend sagen, dass es doch möglich ist einige Probleme in Bezug auf die Senseo Maschine selbst zu lösen. Sind die Probleme allerdings schwerwiegender bzw. größer, ist es ratsam, sich an einen spezialisten zu wenden.

Wie findest du unseren Artikel?
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]